ForestDream

Mit Körper und Seele im Einklang

"Die einen werden durch einen Baum zu  Freudentränen gerührt, für andere ist er nur etwas Grünes, das im Weg steht. Für die einen ist die Natur lächerlich und missgestaltet, andere nehmen sie nicht einmal wahr. Doch für den, der Fantasie hat, ist die Natur die Fantasie selbst."

 

Zur Ruhe kommen, innere Balance und Kräfte erwecken, die Gedanken schweifen lassen, im Einklang mit der Natur sein, die Homöostase stärken und für unsere Salutogenese etwas wesentliches beitragen… Körper, Geist und Seele vereinen, das alles finden wir durch die wunderbare, vielfältige Natur, ihren Wäldern, wo die Hektik des Alltags an Wichtigkeit verliert und wir zu unserem Ursprung zurückkehren können zur Mutter Natur.

 

Eine besondere Form der Präventivmedizin, der körperlichen Erholung und Entspannung ist, sich im Wald oder der Natur zu bewegen auch Shinrin-Yoku genannt. 

Die Idee einer Naturtherapie besteht darin, körperlich Entspannung zu fördern und Erkrankungen vorzubeugen, indem eine Stresssituation gemindert und die Widerstandsfähigkeit erhöht wird. 

Heute beschäftigt sich die Wissenschaft vermehrt mit den physiologischen und psychologischen Auswirkungen der Natur, insbesondere des Waldes auf unsere Gesundheit. So wurden auf der Insel Yakushima Testungen zu psychologischen Auswirkungen durchgeführt, indem das Stresshormon Cortisol im Speichel von Probanden gemessen wurde. Bei Menschen die Waldspaziergänge aktiv durchführten, zeigte sich der Stresspegel deutlich reduziert. 

Die positive Wirkung der Natur auf unseren Organismus ist phänomenal, so wirkt die Atmosphäre des Waldes individuell auf uns und kann sich unseren inneren Abläufen anpassen. Ein Beispiel Hypertonie, halten wir uns länger in der Natur auf, senkt sich unser Blutdruck und auch der umgekehrte Fall ist möglich. 

Durch fortwährenden Arbeitsdruck, durch die Urbanisierung und eine rasante Verbreitung der Technologisierung, ist Stress ein ständiger Begleiter unserer psychischen Innenwelt geworden. Das sympathische Nervensystem ist ständig überreizt, der Stresspegel zu hoch, sodass bei anhaltendem Stress die Nebennierenrinde permanent das Stresshormon Cortisol ausschüttet. Chronischer Stress führt zu einem erhöhten Cortisolspiegel, infolgedessen sich mentale, emotionale oder physische Gesundheitsprobleme entwickeln. 

 

Wie können wir diesen Vorgang unterbrechen?- indem wir uns vom Wald  nähren lassen und dadurch unser Immunsystem stärken. Dass die Terpene stressreduzierend auf den Sympathikus wirken ist wissenschaftlich nachgewiesen. Terpene sind Kommunikationsmoleküle wie Duftstoffe, Signalstoffe, Botenstoffe. Diese bioaktiver Substanzen werden von Pflanzen, meist gasförmig an die Luft abgegeben und wir absorbieren den heilenden Hormoncocktail, der von Blättern und Nadeln stammt, über unsere Haut und die Lunge. Waldluft erhöht die Anzahl unserer Killerzellen und schützt uns so vor schweren Erkrankungen wie Krebs durch Anti-Krebs-Terpene verhindert werden kann. Qing Li von der Nippon Medical School in Tokio konnte nachweisen, dass in bewaldeten Gebieten das Krebsrisiko sinkt. In Japan ist das Waldbaden schon lange im Gesundheitswesen als Waldtherapie verordnet und den alltäglichen Therapieformen, wie Verhaltens- oder Gesprächstherapie gleichgestellt. 

Das Wort „Salutogenese“ hat einen lateinischen Wortstamm: Salus ist die Gesundheit, Genese bedeutet die Entwicklung: Salutogenese bedeutet also die Entwicklung von Gesundheit. 

 

Der Wald nährt unsere Sinne gibt uns neue Lebenskraft, intuitiv fühlen wir es und uns zieht es magisch in die heimischen Wälder, um dort wieder den Akku der Lebensenergie aufzutanken, den Geist sortieren oder von unnützen Gedankengut zu entleeren.

 

Immer mehr Mediziner erkennen dies an und es gibt Studien aus denen hervorgeht, dass der Wald eine immense Heilkraft besitzt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


aktuelle Termine: voraussichtlich 31.08.2019, bei Interesse kontaktieren Sie mich bitte (unter Anfrage) bzgl. der laufenden Termine, alternierend finden unterschiedliche Angebote wie das Meditative Gehen,  Brainwalking, etc.  voraussichtlich an folgenden Terminen statt: 4 Quartal: laufend nach Anfrage ab Oktober jeweils Sa/So!



Meine Sicht auf die Natur

Meine Seite wird von mir selbst verwaltet und deswegen ist sie wie unser Leben im ständigen Wandel :-)! Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis!